DeutschEnglish

Immunologische Ausbildung und Fortbildung in Österreich


Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge

Thomas Decker Max Perutz Laboratories, Universität Wien
Manfred Gemeiner Inst.f.med.Biochemie, Veterinärmedizinische Universität Wien
Arno Helmberg Abtlg.f.molekulare Pathologie, Medizinische Universität Innsbruck
Erika Jensen-Jarolim Inst.f.Pathophysiologie, Medizinische Universität Wien
Peter Christian Kubicek Inst.f.Verfahrenstechnik, Technische Universität Wien
Nikolaus Romani Univ.-Klinik f.Dermatologie, Universität Innsbruck
Siegfried Schwarz Abtlg.f.exp.Pathophysiologie und Immunologie, Medizinische Universität Innsbruck
Franz Steindl Inst.f.Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
Hannes Stockinger Inst.f.molekulare Immunologie, Medizinische Universität Wien
Josef Thalhamer FB Molekulare Biologie, Universität Salzburg und Privatmedizinische Universität
Salzburg
Gerhard Zlabinger Inst.f.Immunologie, Medizinische Universität Wien

Allgemeines
Die Gründung des Standeskomitees wurde vom Vorstand in seiner Sitzung vom
20.01.2003 genehmigt mit der Aufgabe, eine tragende Vermittlerrolle zur
Abstimmung der immunologischen Lehre zwischen den einzelnen Universitäten
und Fakultäten zu spielen. Die Konstituierung erfolgte am 05.12.2003 in
Salzburg anlässlich der Jahrestagung 2003.

Zielsetzung
Harmonisierung der Lehrinhalte an allen Universitäten Österreichs an denen Immunologie gelehrt wird.
Schaffung von begleitenden Strukturen um die Fortbildung von Immunologen zu ermöglichen und deren Akkreditierung zu sichern.

Bisherige Aktionen
Gerhard Zlabinger hat einen Prototyp eines Internetskriptums erarbeitet, das interaktiv über www.ilo.at zur Verfügung steht. Das Skriptum ist die

Lehrgrundlage für die 3-stündige (akademische Stunden) Einführung in dieImmunologie im Rahmen des Block 5 im neuen Medizincurriculum der Medizinischen Universität Wien. Es wurde in diesem Sommersemester erstmals nach diesem Skriptum vorgetragen. Die Reaktionen von Lehrenden und Studenten sind ausgezeichnet.

Die Anerkennung der ÖGAI durch die Ärztekammer als akkreditierter Veranstalter ist praktisch abgeschlossen. Dadurch können in Zukunft bei Besuch von ÖGAI-Veranstaltungen automatisch DFP Punkte zur Anrechnung für Fachärzte gelangen.

Die aktive Mitarbeit an den europäischen Curricula für die europäischen Fachärzte  für Immunologie und für Allergologie und klinische Immunologie. Diese Curricula wurden im Laufe des Jahres 2004 von den jeweiligen Sektionen der  UEMS fertig gestellt und können über diese Links als Pdf-File geladen werden:

- Immunologie
- Allergologie

 




 
 


Wir danken den unterstützenden Mitgliedern:


alkabello
allergopharma
astrazeneca
Shire
bd
affymetrix_bioscience
biomedica
eubio
gsk
meda
morpho
novartis
thermofisher
szabo