DeutschEnglish

ÖGAI Preise


Die diesjährigen ÖGAI Preise wurden im Rahmen des Next Generation ÖGAIng am 12.November 2018 vergeben

Der CLEMENS VON PIRQUET Preis für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der allergologischen Forschung in Höhe von 4.000,- Euro  wird von der Firma Bencard gestiftet.

Frau Katarzyna Niespodziana, vom Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung des Zentrums für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie, der Medizinischen Universität Wien erhielt den CLEMENS VON PIRQUET PREIS für Ihre Arbeit "PreDicta chip-based high resolution diagnosis of rhinovirus-induced wheeze“ publiziert in Nat Commun. 2018 Jun 18;9(1):2382.
 
Der ÖGAI DISSERTATIONSPREIS in Höhe von 1.500,- € wurde dieses Jahr an Luca Pangrazzi vom Institut für Biomedizinische Alternsforschung der Medizinischen Universität Innsbruck für seine Arbeit "Immunological memory in the bone marrow in old age" vergeben.
 
Der URSULA UND FRITZ MELCHERS DISSERTATIONSPREIS in Höhe von 1.500,- € wurde an Lorenz Gregor Aglas von der Abteilung für Molekularbiologie der Universität Salzburg für seine Arbeit "Intrinsic properties of the Bet v 1 fold: impact on immunogenicity and allergenicity" vergeben.
 

Im Rahmen des Next Generation ÖGAIng wurden BESTE PRÄSENTATIONSPREISE vergeben:

Der Preis für das beste KISS Video aus dem Bereich Allergologie wurde an Joao Rodrigues Grilo, Institut f.Pathophysiologie u.Allergieforschung der Medizinischen Universität Wien, für seine Präsentation „Cross-blocking activity of specific antibodies induced by SLIT with rBet v 1„ vergeben.

Der Preis für das beste KISS Video aus dem Bereich Immunologie wurde an Marlene Gerner, Univ.-Klinik für Labormedizin, Medizinische Universität Wien,für ihre Präsentation „ROS-induced autophagy regulates CD39 expression on human regulatory T-cells„ vergeben.

Der Preis für das beste Science Interview aus dem Bereich Immunologie wurde an Johanna Strobl, Univ.Klinik für Dermatologie, Medizinische Universität Wien, für ihre Präsentation „Low-input RNA sequencing reveals survival program of human skin-resident T cells during complete myeloablation„ vergeben.

Der Preis für das beste Science Interview aus dem Bereich Allergologie wurde an Ursula Smole, Institut für Immunologie, Medizinische Universität Wien, für ihre Präsentation „FPR2 controls ILC2 functions in allergic airway inflammation„ vergeben.

Wir gratulieren allen Ausgezeichneten herzlich!




 
 


Wir danken den unterstützenden Mitgliedern:


alkabello
allergopharma
Shire
bd
biomedica
meda
thermofisher
szabo